In der Gemeinde Münstermaifeld treffen sich jedes Jahr im Juni in Deutschland lebende Brasilianer mit ihren Familien und Freunden am Johannisfest zum „Festa Junina“.
Mit dem Erlös des Festes wird hilfsbedürftige Menschen in Brasilien geholfen. Die Idee zu dieser Veranstaltung stammt vom ehem. Münstermaifelder Pfarrer, Wolfgang Hermann der lange in Brasilien lebte und um die Missstände in dem Land bescheid wusste. Seit 2002 gibt es das „Festa Junina“ in Münstermaifeld und erfreut sich großer Beliebtheit.


Festa Junina

 

Festa Junina 2015

Der Clip zum diesjährigen Fest

 

 

Festschrift 2015 »


fb Festa Junina auf Facebook »


Impressionen Festa Junina 2014


Festa Junina...

...Festas Juninas in Brasilien und Deutschland

In Brasilien feiert man die Juni- Heiligen gleich alle zusammen: São Antônio (13 Juni) , São João (24. Juni) und São Pedro (29. Juni) bilden zusammen die Festas Juninas.
Man nimmt an, dass die Festas Juninas noch von den portugiesischen Einwanderern abstammen, die neben anderen Traditionen und Bräuchen auch das Johannisfest mit nach Brasilien gebracht haben.

2002 fand das Fest dann das erste Mal in Münstermaifeld / Eifel statt. Der Anreiz zu dieser Veranstaltung stammt vom Pfarrer der Stadt, Wolfgang Hermann. Dieser sprach damals auf dem Parkplatz einer Supermarktkette eine brasilianisch Stämmige Frau an - mit der Frage ob sie Interesse an einer Veranstaltung hätte, mit dem Hintergrund hilfsbedürftigen Menschen in Brasilien zu helfen. Pfarrer Hermann hatte zuvor lange in Brasilien gelebt und wusste deshalb um die Missstände in diesem Land bescheid.
Es dauerte nicht lange und man organisierte die erste Veranstaltung. Seit dem erfreut sich Festa Junina in Münstermaifeld einer immer größeren Beliebtheit. 2009 musste dann ein neuer Veranstaltungsort gefunden werden. Der Park in Münstermaifeld war zu klein geworden für die vielen hundert Besucher und so wich man auf das Freizeitgelände an der Grillhütte aus

Der Erlös des Festes kommt den Projekten „Mäes criancas de Vera Cruz“ (aus Kinder werden Mütter) und dem Kinderdorf „CIDADE DA CRIANCA" im ärmsten brasilianischen Bundesland Piauí zugute.

Auch Sie können Helfen, nähere Informationen erhalten aus den folgenden Broschüren:

Broschüre „Mäes criancas de Vera Cruz“ »

Broschüre „CIDADE DA CRIANCA“ »